powered by cineweb

Heute noch im Programm

Worthingtonstr. 10-12
74564 Crailsheim



PROGRAMM
07951/9699-96

TICKETS
Online-Reservierung 24 Stunden
telefonische Reservierung
Mo. - Sa. 08.00 - 21.00 Uhr
Sonntag/Feiertag 10.00 - 20.00 Uhr

07951/9699-99

TELEFON
07951/9699-66

Für alle anderen Anfragen


KONTAKT
kontakt@cinecity-crailsheim.de


Online-Kartenreservierung:
Im Menüpunkt Programm auf die gewünschte Uhrzeit der zu reservierenden Vorstellung klicken. Es öffnet sich ein neues Fenster mit Informationen zum Kauf oder Reservieren der Karten. Bitte durchlesen und mit JA bestätigen. Wenn Sie sich bereits registriert haben, können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen - andernfalls müssen Sie sich zuerst registrieren. Mit einem Klick auf den Button Anmelden gelangen Sie dann in unseren Ticket-Shop.

Öffnungszeiten:
Täglich 45 Minuten vor erster Vorstellung.

Filmposter Royal Opera House 2019/20: Schwanensee

Liam Scarletts herrliche Neuinszenierung von Schwanensee aus dem Jahr 2018 kehrt für ihre erste Wiederaufnahme zurück.

  • FSK (noch) unbekannt
  • Ballett
  • 200 min.
Produktion: Großbritannien 2020
Originaltitel: Royal Opera House 2019/20: Schwanensee
Regie: Liam Scarlett

Liam Scarletts herrliche Neuinszenierung von Schwanensee aus dem Jahr 2018 kehrt für ihre erste Wiederaufnahme zurück. Dem Text von Marius Petipa und Lew Iwanow treu bleibend, bringen Scarletts zusätzliche Choreografien und John Macfarlanes grandiose Ausstattung neues Leben in das wohl bekannteste und beliebteste klassische Balletstück. Die gesamte Kompanie glänzt in dieser zeitlosen Geschichte zum Untergang verurteilter Liebe. Ein Meisterwerk, gefüllt mit legendären Momenten. Tschaikowskys erste Ballettkomposition erhebt sich mit symphonischem Schwung und verbindet sich auf perfekte Art und Weise mit der vorzüglichen Choreografie des Grand Pas de deux von Prinz Siegfried und Odile zu den Schwänen des Sees. Eine berauschende Mischung aus Spektakel und intimer Leidenschaft, das Ergebnis ist unwiderstehlich. Musik: Tschaikowsky | Choreografie: Liam Scarlett nach Marius Petipa und Lew Iwanow Dauer: ca. 3:20 Stunden inklusive Pausen

Partner von CINEWEB